Story – Annette @ Ironman France

54_m-400514936-DIGITAL_HIGHRES-1299_111558-1506411

Annette ging dieses Mal einigermaßen entspannt in Ihren 16. Ironman seit 2003.
Der von Ironman neu praktizierte „Rolling Start“, bei dem jeder seine individuelle Zeitnahme bei überlaufen der Startlinie bekommt, entspannt die Starthektik deutlich und nahm auch Annette die Nervosität vor Ihrer schwächsten, der Auftaktdisziplin über 3,8km an der Cote d´Azur.

Mit 1:14 stellte sie auch prompt eine neue Bestzeit auf und konnte voll motiviert auf Ihr S-Works TT Bike steigen und das Feld von hinten aufrollen. Trotz Ihrer ausgewiesenen Radstärke hatte Annette heute großen Respekt vor der sehr bergigen Strecke im Hinterland von Nizza mit einer 15km langen Steigung und zum Teil rasanten Abfahrten auf engen Bergstraßen durch kleine Dörfer.
Mit Hilfe des SRM-Wattmessgerätes konnte sie Ihre Leistung dabei genau dosieren und erreichte im Vorderfeld die Transition 2.

Eine Zeit unter 11 Stunden war nun greifbar und Annette ging den Marathon sehr zügig an. Am Ende musste Sie in ihrem Tempo etwas nachgeben aber mit 10:54:22 stellte verbesserte sie Ihre Bestzeit in Nizza um 17min! Am Ende Platz 25 Gesamt und Rang 2 in der Agegroup 45…nun galt es Daumen drücken, ob dabei vielleicht doch noch ein Hawaiislot herausspringt, da nur die Siegerin sicher qualifiziert ist.

Am Montag dann Gewissheit, auch Annette ist für Hawaii qualifiziert.

Damit steht Ihr 6. Start auf der Pazifikinsel bevor…